Die besten Browsergames in der Geschichte

von spielenews am 31. Oktober 2019

In den späten 1990er Jahren sind Browsergames erschienen, die ohne Download oder Installation direkt im Browser gespielt werden konnten. Sie basierten auf DHTML (Dynamic Hypertext Markup Language), das häufig für Dropdown-Menüs und einfache Bild-Rollovers verwendet wird. 

Das älteste Webbrowserspiel war Earth: 2025, entwickelt von Mehul Patel im Jahr 1996. Es war eine Strategie, die auf rundenbasierten Systemen gespielt wurde. Einige Jahre danach kamen die weltbekannte Spiele Utopia und Hattrick heraus. Heutzutage zählen zu Browsergames auch die meisten Online-Casinos, in denen Sie Spieler als Willkommensgeschenk sogar ein Casino Startguthaben erhalten und Ihr Glück sofort versuchen können.

Moderne Browserspiele

Die meisten Webbrowserspiele von heute benötigen kostenlose Plugins wie Adobe Flash oder Java Script. Browsergames sind in der Regel kostenlos, mit zusätzlichen kostenpflichtigen Optionen, die gelegentlich verfügbar sind.

Während es sich bei vielen frühen Flash-Spielen um browserbasierte Nachbildungen von Klassikern wie Pac-Man und Frogger handelte, setzte der Markt mit der Einführung des Highspeed-Internets neue Maßstäbe mit Titeln wie Bowman, The Impossible Quiz und Max Dirt Bike. Es wird noch Jahre dauern, bis sie die ausführliche Handlung, topaktuelle Grafiken oder den Umfang der heutigen Blockbuster-Konsolentitel bieten können, aber ihre Attraktivität lässt sich nicht leugnen. Gleichzeitig werden sie immer komplexer und umfangreicher.

Evony 

Das neueste browserbasierte Spiel, das von Millionen gespielt wird, ist Evony. Evony ist ein browserbasiertes Multiplayer-World Wide Web-Spiel mit signifikanten Ähnlichkeiten zu Civilization. Wie bei zahlreichen Echtzeit-Strategiespielen muss man zuerst Ressourcen entwickeln, indem man Eisenminen, Steinbrüche, Farmen und Sägewerke baut und dann beginnt, die eigene Stadt und eine Armee aufzubauen.

Desktop Tower Defense

Dieses Browsergame ist so populär, dass ähnliche Titel auf jeder erdenklichen Spieleplattform auftauchen. Der Strategietitel des Indie-Entwicklers Paul Preece basiert auf einer einfachen Prämisse: Bauen Sie Artillerie-Befestigungen auf und verhindern Sie, dass Wellen feindlicher „Creeps“ von einem Ende des Bildschirms zum anderen gelangen. Die DTD kam 2007 aus dem Nichts und steckte Millionen von Menschen an. 

Jacksmith

Bei Jacksmith musst du die Rolle eines Kleinstadtschmieds übernehmen, der seine Gruppe von Kämpfern mit den besten Waffen ausstatten muss. Obwohl Kämpfe automatisch ausgetragen werden, hängen die Waffendauer und der Kampferfolg davon ab, wie gut du in Minispielen bei der Herstellung von Waffen abschneidest. Dies wird zunehmend schwieriger, wenn du größere Waffenbestellungen und weniger Zeit erhältst.

Doom

Das wohl bekannteste Spiel auf dieser Liste ist Doom – ein Ego-Shooter, der bereits im Jahr 1993 erschien und für MS-DOS veröffentlicht wurde. Bald erschien auch eine Browser-Version. Du spielst den Doomguy, einen namenlosen Space Marine, der sich durch neun Level voller Monster und Dämonen kämpft. Heutzutage sieht Doom vielleicht nicht so heiß aus, aber für Game-Freaks ist es nach wie vor ein interessantes Spiel, da es enorme Auswirkungen auf die Branche hatte. Es macht immer noch Spaß, genauso wie viele andere Klassiker.

Super Mario 63

Mit Super Mario 63, einem Fan-Platformer im Stil von Super Mario, stapfen sich die Spieler durch die neu gestaltete 2D-Welt von Super Mario 64. Die Level-Variation ist hervorragend und umfasst alles von hohen Gipfeln bis hin zu trockenen Wüsten. Die Spieler können sprinten, dreifach springen und sich ihren Weg bahnen, um die legendäre Prinzessin Peach zu retten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Vorheriger Beitrag: