Im Casino online spielen VS. Im echten Casino spielen

von spielenews am 11. September 2019

 Das Leben offline läuft oft viel einfacher und problemfreier ab als das „echte“ Leben. Online kann man sich hinter einem Profil, einem Avatar oder einem Computer verstecken. Live und in Farbe ist man eben wer man ist. Egal um was es geht beim Vergleich zwischen offline und online gibt es große Unterschiede. Da gibt es zum Beispiel das online Daten im Gegensatz zum Date im Café oder auch das online Spiele spielen im Vergleich zum offline Spiele spielen. Oft locken Werbung, Anzeigen und Gutscheincodes wie zum Beispiel der Mycasino bonus code 2019 die Menschen in die online Welt, doch oft ist es auch einfach die Lust online aktiv zu sein. Auch beim Casino spielen gibt es große Unterschiede zwischen dem online Casino und dem Spielen im echten Casino. Was genau diese Unterschiede sind, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Die Spielauswahl

Kriterium Nummer Eins für ein gutes Casino, das man besuchen bzw. in welchem man spielen möchte, ist die Auswahl an möglichen Spielen. Die Spielauswahl in online Casinos ist viel größer als die Auswahl in einem echten Casino. Durch den Einsatz von Software und Computern kann man online auf eine enorm große Anzahl an Spielen zugreifen. Offline in der Spielbank wird die Auswahl von verschiedenen Faktoren beschränkt und man findet meisten die bekanntesten und beliebtesten Automaten und Casinospiele vor Ort. Dieser Punkt geht also an das online Casino, da man hier sogar die seltensten Spiele spielen kann.

Das Erlebnis

Ein Punkt für das echte Casino ist das Erlebnis während dem Spielen. Ein Kellner bringt Getränke, man kann Essen bestellen, passende Musik hören und das echte Casino Leben genießen. Oft werden auch Events in den Casinos veranstaltet, die nochmals einen besonderen Charakter beitragen. Auch der Dresscode in einem Casino lässt das Ganze viel seriöser und aufregender wirken.

Der Service

Zwar gibt es im echten Casino den Getränkeservice, doch in Sachen „Hilfe“, Service und Unterstützung schneidet das online Casino deutlich besser ab. Online gibt es umfangreiche Hilfeseiten, Seiten mit Tipps und Tricks, Erklärungsvideos, Frageseiten und einen Support Service. Für alles wird gesorgt und es kann einem bei Problemen schnell geholfen werden.

Die Atmosphäre

Ein weiteres sehr wichtiges Entscheidungskriterium ist die Atmosphäre im Casino und während dem Spielen. Das Ambiente in Spielhallen, in kleineren Casinos und vor allem in großen Casinos ist einfach toll. Man umgibt sich mit Gleichgesinnten, man spielt direkt gegen die Menschen, die man vor sich sieht – Auge in Auge. Beim Pokern ist dann das Pokerface von großer Bedeutung und auch die Körperhaltungen der Spieler können einen großen Einfluss haben. Zu dieser einzigartigen Atmosphäre gehören natürlich auch die Einrichtung des Casinos, das Personal, die Getränke und die Musik. Natürlich versuchen auch die online Casinos so gut es geht diese Atmosphäre auf ihren Plattformen einzufangen, doch das Erlebnis live in einem Casino zu stehen, kann man einfach nicht zu 100% nachahmen. Dieser Punkt geht also ganz klar an die landbasierten Casinos.

Das Fazit

Alles in Allem lässt sich unterm Strich also kein Gewinner ermitteln, denn beide Seiten haben ihre Vor- und Nachteile. Wem welches Casino besser gefällt, hängt auch ganz von den Präferenzen des Spielers und den Vorlieben ab. Je nach Lust und Laune kann man natürlich auch jede Woche neu entscheiden auf welches Casino man Lust hat. Eins ist jedoch sicher: Man kann in beiden Arten von Casino viel Spaß haben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

{ Kommentare zu diesem Eintrag sind geschlossen }

Die Sims – Enorme Beliebtheit und Popularität

von spielenews am 20. Juni 2019

Spiele begleiten das menschliche Leben schon seit der Steinzeit. Zusammenkommen und gemeinsam ein Spiel spielen, Gesellschaft suchen und gemeinsam Spaß haben. Die Gesellschaftsspiele haben sich in der Neuzeit jedoch schnell zu Videospielen und online Games weiterentwickelt. Jedoch gibt es einfach Spiele, die jeder Mensch auf der ganzen Welt kennt. Mensch ärgere dich nicht, Schach und Monopoly sind dabei nur die bekanntesten Brettspiele. Tritt man in die Welt der Videospiele ein gibt es da schon ganz andere Kaliber. Super Mario, Donkey Kong, Tetris, Pokémon und Pac-Man sind da mit die bekanntesten Spiele. Auch „Die Sims“ kann man in diese Kategorie der beliebtesten Videospiele aller Zeiten stecken. Was genau hinter dem Spiel steckt und wie beliebt es wirklich ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Das Spiel

Der Aufbau des Spiels ist relativ einfach. Als erstes muss man sich eine Figur wählen. Diese Figur kann man selbst gestalten und erstellen: Haarfarbe, Augenfarbe, Haare, Körperbau, Kleidung, etc. Interessant dabei ist auch die Möglichkeit andere Faktoren zu bestimmen als nur das Aussehen. Es kann festgelegt werden welchen bestimmten Charakter eine Figur hat oder wie schnell er im Spiel altern wird. Sobald die Spielfigur erstellt wurde, wird sie in das Spiel hineingesetzt und zieht in ein Haus, eine WG oder auch ein Apartment ein. Die Figur muss sich nun einen Job suchen, Geld verdienen, Freunde finden, auf seinen Körper achten, essen, Einkaufen gehen und was man eben als normaler Mensch sonst so macht. Es wird beim Spiel also ein echtes Leben simuliert und man hat die Möglichkeit den amerikanischen Traum zu leben bzw. zu spielen.

Die Fakten

Zum ersten Mal erschienen ist „Die Sims“ im Jahr 2000. Mittlerweile gibt es vier verschiedene Teile (Sims 1 – Sims 4). Seit 2002 gibt es auch eine online Version von „Die Sims“, die man kostenpflichtig spielen kann. Das Videospiel kann auf verschiedenen Plattformen gespielt werden: Linux, macOS, Microsoft Windows, Nintendo DS, Nintendo GameCube, PlayStation 2 und Xbox. Die einzelnen Teile von „Die Sims“ wurden mit vielen Add-Ons und Erweiterungen noch beliebter gemacht. Seit der Veröffentlichung gehört „Die Sims“ immer noch zu den beliebtesten Spielen und wird immer noch gespielt und geliebt.

Das Erfolgskonzept

Das interessante an dem Spiel war die Kombination aus virtuellem Puppenhaus, Videospiel, Suchtfaktor und der amerikanische Traum. Man konnte durch „Die Sims“ ein zweites virtuelles Leben spielen. Das Spiel gab einem die Möglichkeit seine eigenes amerikanisches Leben zu führen, ein Traumhaus zu bauen, einen Traumjob zu finden, Beziehungen zu führen und das Leben zu genießen. Als Spieler konnte man also seinem normalen Alltag entfliehen und während dem Spiel in diese virtuelle Welt entfliehen. Durch die Erweiterungen, die zu den jeweiligen Teilen veröffentlicht wurden, wurde die Beliebtheit noch weiter gesteigert. Sims 1 hatte ganze sieben Erweiterungspakete. Dazu gehörten zum Beispiel magische Fähigkeiten, Haustiere, romantische Orte für Dates, neue Möbel, Geister von Verstorbenen, Party Equipment und vieles mehr. Viele Extras für ein tolles Leben. Durch „Die Sims“ und dank Will Wright konnten und können immer noch Millionen von Menschen ihren amerikanischen Traum leben. Das Spiel wurde bisher über 175 Millionen mal verkauft.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

{ Kommentare zu diesem Eintrag sind geschlossen }

Über das ICE London Gaming-Event

von spielenews am 19. Februar 2019

Anfang Februar findet jedes Jahr in London im ExCel-Kongresszentrum die große ICE-Spielemesse statt. Auf dieser Messe erfahren Sie alles über die globale Glücksspielbranche und sehen, was Sie in der nächsten Zeit in den Casinos auf der ganzen Welt erwarten können. Die neuesten Spielautomaten, aber auch die neueste Technologie, machen Casino-Gästen und Casino-Besitzern das Leben leichter. Die gesamte Glücksspielbranche ist von diesem Gaming-Event betroffen, da die International Casino Exhibition auch für diejenigen das wichtigste Ereignis des Jahres ist, die sich mit Online- und Mobile-Gaming beschäftigen und gerne mal unterwegs einige Runden am Automatenspiel wie z. B. Alle Spitze Merkur zocken möchten.

Diese Großveranstaltung dauert 3 Tage und ermöglicht es Spieleanbietern, Herstellern sowie neuen Casino-Anbietern aus der ganzen Welt, sich zu treffen, ihre Erfahrungen zu teilen und möglicherweise Geschäfte zu machen. Aber nicht nur die Aussteller sind für ICE Totally Gaming interessant. In der Tat können alle Spiele-Enthusiasten oder Blogger sowie neugierige Journalisten mitmachen. Es ist eine großartige Gelegenheit, wertvolle Tipps zu erhalten, etwas über die großen Namen der Branche zu erfahren oder mit ihnen in Kontakt zu treten.

Ein reichhaltiges Angebot an Themen und Events

London ICE 2019 bietet eine einzigartige Gelegenheit neue Glücksspiele vorzustellen und die Richtungen und Trends zu bestimmen, die die Entwicklung der Glücksspielbranche vorantreiben werden. Neue Online-Gaming-Plattformen, elektronische Roulettes, neue Versionen von Mobiltelefonseiten, ein reichhaltiges Angebot an neuen Casino-Spielen, neue Anzeigesysteme und umfassende innovative Gaming-Beratung sind nur einige des diesjährigen ICE London Gaming Events.

Mit der Einführung dieser Messe wurde ein zentraler Treffpunkt für die ganze Industrie geschaffen, an dem sich Partner und Betreiber treffen können, um mit den Konferenzinhalten verschiedene Bedenken der Branche anzusprechen und die neuesten Innovationen der Branche zu präsentieren. Die Teilnahme an der Messe beinhaltet die Anwesenheit zahlreicher Fachveranstaltungen und Konferenzen, die sich hauptsächlich mit dem Thema „Glücksspiele“ und dem Einsatz neuer Technologien befassen.

Es werden selbstverständlich auch Themen im Zusammenhang mit der verantwortungsvollen Entwicklung von Glücksspielen angesprochen, insbesondere im Hinblick auf die Verhinderung von Abhängigkeit, den Schutz von Minderjährigen und den Schutz der Spieler im Allgemeinen. Die professionellen Meetings widmen sich auch der sozialen Verantwortung, was bestätigt, dass die Organisatoren des Glücksspiels auf dem richtigen Weg sind, wenn es um verantwortungsvolles Spielen geht.

Das ICE London Gaming Event in Zahlen

Clarion Gaming ist der Organisator des ICE in London. Sie haben bestätigt, dass die Ausgabe 2019 die größte bis jetzt sein wird. Die Nettofläche stieg von 43.500 m² im Jahr 2018 auf 45.500 m². Dabei ist es wichtig zu betonen, dass es sich hier nicht um eine einmalige Erhöhung der Fläche handelt. Es ist ein Trend, der schon im Jahr 2012 angefangen hat, als der Show Floor nur 22.500 m² groß war. Seitdem ist ICE London von Jahr zu Jahr gewachsen und heute ist er mehr als doppelt so groß wie 2012.

Die ICE London zog letztes Jahr 33.536 Besucher aus 153 Nationen an. Daher ist es klar, dass kein anderes Gaming-Event diese Vielfalt und dieses Volumen internationaler Geschäftsmöglichkeiten bieten kann. Dabei war Deutschland sehr gut vertreten mit 1.445 Teilnehmern, direkt nach Malta mit 1.910 Teilnehmern.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

{ Kommentare zu diesem Eintrag sind geschlossen }